Einkommensinvestoren-Podcast: Offensive und defensive Dividendenwerte – Folge 13

Podcast jetzt anhören

Themenschwerpunkte der Folge

Anhand von Kindern merkt man, wie schnell die Zeit vergeht. Das gilt im übertragenen Sinn auch für „digitale Babys“. Tatsächlich dürfen Anton Gneupel vom YouTube-Kanal „D wie Dividende“ und ich Anfang Mai den ersten Geburtstag des Einkommensinvestoren-Podcasts feiern! Verbunden damit ist unser Dank an alle Hörer, die zur Etablierung des Formats beigetragen haben. Einem Hörerwunsch folgen wir daher gerne in der Geburtstagsfolge, bei der wir auf defensive und dennoch rentierliche Anlageklassen eingehen möchten.

Auch zu Beginn des zweiten Jahres ist CapTrader (*) als Werbepartner mit an Bord. Der Onlinebroker aus Düsseldorf bietet auch im neuen Jahr Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an weltweit über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen genauso wenig an wie laufende Depotgebühren. Eine ausführliche Anleitung zur Konto- und Depoteröffnung findet sich ebenso auf diesem Blog wie eine detaillierte Analyse zum Schutz der Kundeneinlagen und Wertpapiere. Seit 2017 bin ich selbst zufriedener Kunde von CapTrader (*), Anton Gneupel seit 2019.

CapTrader Einkommensinvestoren Banner
Der Podcast für Dividenden-Sofortrentner, Bildquelle: Eigene Grafik

Die jüngsten Kursturbulenzen haben zum Teil schmerzlich die Bedeutung der defensiven Depotkomponente in das Bewusstsein der Anleger gerückt. In der 13. Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts gehen wir daher auf eine Möglichkeit ein, Kursschwankungen zu glätten. In diesem Zusammenhang haben wir erneut Fragen in der geschlossenen Facebook-Gruppe gesammelt, auf die wir ausführlich eingehen. Unter anderem widmen wir uns folgenden Aspekten: Nach welchen Kriterien unterscheiden wir offensive und defensive Anlageklassen und Wertpapiere? Warum ist diese Unterscheidung wichtig und welchen Zweck erfüllen defensive Titel? Was sind Preferred Shares und welche defensiven Eigenschaften kennzeichnet die Anlageklasse? Was ist der Unterschied zwischen kanadischen und US-amerikanischen Preferred Shares? Welche zusätzlichen Merkmale weisen gedeckte Preferred Shares auf? Und wie gewohnt schließen wir auch diese Podcast-Folge mit dem Hochdividendenwert des Monats ab.

Die nächste Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts erscheint am Freitag, den 05. Juni 2020. Das Thema steht noch nicht fest, Anregungen und Vorschläge dazu nehmen wir wie gewohnt gerne entgegen! Gerne erweitern wir das hier besprochene Thema und stellen weitere defensive Anlagemöglichkeiten vor.

Hochdividendenwerte des Monats

Der Genussschein der Canadian Banc Corporation (BK.PR.A) sowie die Stammaktie der IG Group (IGG), also ein defensiver Preferred Share sowie ein vom Crash profitierender Finanzdienstleister. Die wichtigsten Daten, Zahlen und Fakten zu den Hochdividendenwerten des Monats gibt es wie gewohnt in der kompakten und übersichtlichen Cash-Ampel:

  • Genussschein der Canadian Banc Corporation (PDF)
  • Stammaktie der IG Group (PDF)

Haftungsausschluss und Interessenskonflikte

Zu den Risiken und Nebenwirkungen des Handels mit Wertpapieren, den angebotenen Inhalten und besprochenen Möglichkeiten der Geldanlage einschließlich möglicher Interessenskonflikte verweise ich auf den Haftungsausschluss und die Transparenzrichtlinien, die analog für unseren Podcast gelten.

Podcast abonnieren

Wer keine Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts verpassen möchte, kann diesen direkt über die gängigen Potcatcher per Stichwortsuche oder Podcast-Feed abonnieren. Alternativ dazu informieren wir regelmäßig auf unseren zahlreichen Kanälen zu jeder neuen Folge, so beispielsweise im Blogtelegramm oder im YouTube-Kanal unter „D wie Dividende“.

Podcast im Videoformat

Anzeige

Banner von fairr.de

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über jede Rückmeldung, die dazu beiträgt, unseren Podcast zu verbessern und noch enger an den Wünschen unserer Hörer auszurichten. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehmen wir persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

2 Antworten auf „Einkommensinvestoren-Podcast: Offensive und defensive Dividendenwerte – Folge 13“

  1. Auch hier – mein 2. Podcast von Euch – kann ich meinen Kommentar von eben wiederholen: super spannend, neues Thema für mich, toll erklärt, sehr interessant.

    Ich hoffe, ich darf auch hier etwas fragen:
    wenn ich Eure Erklärungen zu den Preferred Shares richtig verstanden habe, so macht es doch – angenommen ich will in Aktien und Preferred Shares investieren – Sinn, bei tendenziell niedrigen Marktständen in Aktien zu investieren und bei tendeziell hohen Aktienmärkten in Preferred Shares, da die Preferred Shares relativ stabil sind und in der Regel um die 25 USD gehandelt werden? Sehe ich das korrekt?
    Eine Ausnahme wäre es natürlich wenn die Situation eintritt, die Ihr beschrieben habt, wenn aufgrund der sehr hohen Marktbewertung nur noch Preferred Shares von 27-30 USD auf dem Markt sind …

    Kann man das so vereinfacht sehen oder habe ich einen Denkfehler?

    Danke und LG
    Chris

    1. Hallo Chris,
      ja, das kann man so machen. Die Frage ist dann natürlich nur, wann sind die Marktstände „niedrig“ und wann „hoch“? Als 1996 Alan Greenspan, seinerzeit immerhin der Vorsitzende des US-amerikanischen Notenbank, von „irrationalen Übertreibungen“ an den Aktienmärkten sprach, ging die Party noch über drei Jahre weiter. Ich selbst habe mich vom Market Timing verabschiedet und habe eine feste Quote für Defensiv- und Offensivwerte festgelegt, die ich regelmäßig in Balance bringe.

      Beste Grüße
      Luis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.