Einkommensinvestoren-Podcast: Branchen und Sektoren – Folge 16

Podcast jetzt anhören

Themenschwerpunkte der Folge

Nach dem eher schwer verdaulichen Themen Brokersicherheit sowie Wertpapierlagerung im vergangenen Monat, kommt die 16. Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts mit leichterer Kost daher. Im August diskutiere ich mit Anton Gneupel vom YouTube-Kanal „D wie Dividende“ die Frage, welche Branchen und Sektoren traditionell für überdurchschnittliche Ausschüttungen bekannt sind und dies auch vermutlich weiterhin sein werden.

Der Sponsor dieser Hochsommer-Folge ist CapTrader (*). Der Onlinebroker aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an weltweit über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen genauso wenig an wie laufende Depotgebühren. Eine ausführliche Anleitung zur Konto- und Depoteröffnung findet sich ebenso auf diesem Blog wie eine detaillierte Analyse zum Schutz der Kundeneinlagen und Wertpapiere. Seit 2017 bin ich selbst zufriedener Kunde von CapTrader (*), Anton Gneupel seit 2019.

CapTrader Einkommensinvestoren Banner
Der Podcast für Dividenden-Sofortrentner, Bildquelle: Eigene Grafik

Tabak, Öl und Immobilien beziehungsweise REITs – auf diese drei Branchen beziehungsweise Sektoren werden (Hoch-)Dividendenwerte in der Wahrnehmung zahlreicher Anleger bisweilen heruntergedampft. Dabei lässt diese verengte Sicht zahlreiche Anlage- und damit Diversifikationsmöglichkeiten für Einkommensinvestoren außen vor. Zudem sind derartige Klassifikationen inhaltlich und zeitlich bisweilen problematisch. Genau diese Punkte erörtern wir daher in der aktuellen Podcast-Folge: Welche Sektoren sind für überdurchschnittliche Dividendenrenditen bekannt? In wie weit handelt es sich dabei um Modeerscheinungen? Warum ist es in vielen Fällen besser, nach Instrument oder Geschäftsmodell zu differenzieren? Was ist mit Unternehmen, die gleich mehreren Branchen zugeordnet werden können? Wie sieht die prozentuale Aufteilung unserer Portfolios nach Branchen und Sektoren aus? Unterliegen (Hoch-)Dividendenwerte zyklischen Branchentrends? Wie können daraus Klumpenrisiken entstehen? Und auch die August-Folge unseres Podcasts schließen wir mit dem Hochdividendenwert des Monats ab.

Die nächste Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts erscheint dann am Freitag, den 04. September 2020. Das Thema steht noch nicht fest, Anregungen und Vorschläge dazu nehmen wir natürlich gerne entgegen!

Hochdividendenwerte des Monats

Der iShares MSCI Singapore ETF (EWS) sowie der Triple Point Social Housing REIT (SOHO) und damit eine Indexanlage auf Aktien aus Singapur sowie ein britisches Immobilienunternehmen. Die wichtigsten Daten, Zahlen und Fakten zu den Hochdividendenwerten des Monats gibt es wie gewohnt in der kompakten und übersichtlichen Cash-Ampel:

  • iShares MSCI Singapore ETF (PDF)
  • Triple Point Social Housing REIT (PDF)

Haftungsausschluss und Interessenskonflikte

Zu den Risiken und Nebenwirkungen des Handels mit Derivaten und Wertpapieren, den angebotenen Inhalten und besprochenen Möglichkeiten der Geldanlage einschließlich möglicher Interessenskonflikte verweise ich auf den Haftungsausschluss und die Transparenzrichtlinien, die analog für unseren Podcast gelten.

Podcast abonnieren

Wer keine Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts verpassen möchte, kann diesen direkt über die gängigen Potcatcher per Stichwortsuche oder Podcast-Feed abonnieren. Alternativ dazu informieren wir regelmäßig auf unseren zahlreichen Kanälen zu jeder neuen Folge, so beispielsweise im Blogtelegramm oder im YouTube-Kanal unter „D wie Dividende“.

Podcast im Videoformat
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Banner von fairr.de

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über jede Rückmeldung, die dazu beiträgt, unseren Podcast zu verbessern und noch enger an den Wünschen unserer Hörer auszurichten. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehmen wir persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

    Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

    Artikel aus meinem Netzwerk

    Image
    7300 Tage Buy and Hold! Und jetzt?
    von hobbyinvestor.de

    Image
    Steuergestaltung: Wie du legal deine Steuerlast dramatisch reduzierst
    von geldhelden.org

    Image
    Vielversprechende Kryptowährungen im Jahr 2021
    von der-finanzfisch.de
    Image
    Kurzrezension – Vom Intelligenten Investieren: Zeitlose Prinzipien f ...
    von nurbaresistwahres.de

    Image
    Value Aktien haben Buffett reich gemacht, aber wird es auch bei Ihnen ...
    von kelminvestment.com

    Image
    Cashtest – RiverNorth/DoubleLine Strategic Opportunity Fund Preferre ...
    von nurbaresistwahres.de

    5 Antworten auf „Einkommensinvestoren-Podcast: Branchen und Sektoren – Folge 16“

    1. Bezüglich der Anmerkung wegen Hochdividendenwerten aus Österreich kann ich Input liefern.
      Ich kann diesbezüglich die Österreichische Post AG empfehlen.
      2,08€ Dividende bei einem aktuellen Kurs von 27,45€.
      Dividende wird einmal jährlich ausbezahlt.

      Die Aktie wurde in der letzten Zeit runtergeprügelt, stellt jedoch sicher für den einen oder anderen eine gute Beimischung dar.

    2. Hallo Luis,

      du sagst bei der Vorstellung des Triple Point Social Housing REIT, dass Du durch den Civitas Social Housing PLC auf diese etwas speziellen britischen REITs aufmerksam geworden bist. Ich nehme an du hast Dir den Civitas daher auch etwas näher angesehen.

      Wo siehst Du die Unterschiede zwischen dem Civitas und dem von Dir vorgestellten Triple Point? Gibt es wesentliche?

      Danke und viele Grüße
      Manda

      1. Hallo Manda,
        da es schon eine Weile her ist, kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Allerdings bin ich der Meinung, dass beide Unternehmen bezüglich der wesentlichen Parameter vergleichbar sind. Da mein Bloggerkollege von Divantis allerdings bereits Civitas vorgestellt hatte, habe ich mich für Triple Point entschieden.

        Beste Grüße
        Luis

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.