Die Einkommensoptionäre: Unsere Erkenntnisse aus 2023 – Folge 20

Inhalt

Beitrag im Audioformat

Thema des aktuellen Videobeitrags

Neues Jahr, neues Stillhalterglück oder wahlweise auch Optionspech. Von beidem gab es in den vergangenen Jahren reichlich. In der neuen Folge der Einkommensoptionäre blicke ich gemeinsam mit meinem Bloggerkollegen Vincent Willkomm alias Freaky Finance in die jüngere Vergangenheit und streife im Schwerpunkt das jüngst abgelaufene Jahr, bevor wir einen Ausblick auf 2024 wagen.

Vorab folgt der bekannte Einschub für alle Optionsinteressierten. Denn die Theorie ist zwar das eine, die Praxis jedoch das andere. Und hier fehlt es bisweilen an konkreten Impulsen und wirksamer Unterstützung. Genau hierfür steht der Stillhalterclub allen Einsteigern wie Fortgeschrittenen offen. Einerseits veröffentliche ich im Stillhalterclub meine aktuellen Optionsstrategien sowie sämtliche Optionsgeschäfte in Echtzeit. Anderseits dient die geschlossene Gruppe der Information zum Thema und dem Austausch mit Gleichgesinnten. Regelmäßige Videokonferenzen auf Augenhöhe runden das Angebot ab – also einfach mal drei Monate testen!

Einkommensoptionäre Folge 20
Einkommensoptionäre – hier ist der Name Programm, Bildquelle: Eigene Grafik

Zuletzt haben wir an dieser Stelle meinen persönlichen strategischen Ansatz im Optionshandel vorgestellt. Bevor mein Konterpart Vincent Willkomm in der nächsten Folge der Einkommensoptionäre nachzieht und seine Stillhalterstrategien präsentiert, möchten wir kurz innehalten und das vergangene Jahr reflektieren. Im Fokus des aktuellen Beitrages stehen daher unsere jeweiligen drei wesentlichen Erkenntnisse, die wir in den vergangenen zwölf Monaten gewonnen haben. Erwartungsgemäß driften diese nicht allzu weit auseinander!

Mittlerweile liegen vier Jahre hinter uns, die Stillhaltern mental und monetär einiges abgefordert haben. Dem schnellsten Crash seit über 90 Jahren, den zahlreiche stark gehebelte Händler nicht überlebt haben, folgte eine lange Erholungsphase und das nahezu verlustfrei Jahr 2021. Es folgten für kombinierte Aktien- und Anleiheinvestoren die schlechtesten zwölf Monate seit einhundert Jahren, denen auch Stillhalter ihren Tribut zollen mussten, bevor kürzlich mit 2023 wieder ein eher versöhnliches Jahr zu Ende ging. Letzteres möchten wir anhand folgender Fragestellungen Revue passieren lassen:

  • Wie ist das vergangene Jahr jeweils für uns gelaufen?
  • Welche Auswirkungen hatte das schlechte Jahr 2022?
  • Warum werden Stillhalter für das Durchhalten bezahlt?
  • Wieso ist nicht investieren kein guter Lösungsansatz?
  • Warum ist im Optionshandel zwei plus zwei nicht vier?
  • Was ist meist der größte Feind des Optionshändlers?
  • Welche historische Figur ist ein Vorbild für Stillhalter?
  • Was erwarten wir dieses Jahr an den Terminmärkten?
Einkommensoptionäre: Folge 20 (Video)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die 21. Folge unseres Video-Blogs ist für März 2024 geplant. Dann werden wir den Spieß umdrehen und ich werde Vincent Willkomm zu seinen Strategien und Regelwerken befragen. Anregungen und Vorschläge für weitere Folgen nehmen wir wie gewohnt als Kommentar unter diesem Beitrag oder per E-Mail entgegen.

Mein Optionsbroker

Ich selbst nutze als Wertpapier- und Optionsbroker seit 2017 CapTrader (*). Das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf bietet Anlegern den Zugang zu über 150 Handelsplätzen rund um die Welt, einschließlich der wichtigsten Terminbörsen. Neben äußerst günstigen Spesen besticht CapTrader (*) durch den kompetenten wie zuverlässigen Service und qualitativ hochwertige Bildungsangebote, die allen Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen übrigens genauso wenig an wie laufende Depotgebühren. Zur Konto- und Depoteröffnung habe ich auf diesem Blog eine ausführliche Anleitung verfasst.

Haftungsausschluss und Interessenskonflikte

Zu den Risiken und Nebenwirkungen des Handels mit Derivaten und Wertpapieren, den angebotenen Inhalten und besprochenen Möglichkeiten der Geldanlage einschließlich möglicher Interessenskonflikte verweise ich auf den Haftungsausschluss und die Transparenzrichtlinien, die analog für den Video-Blog gelten.

Video-Blog abonnieren

Wer keine Folge der Einkommensoptionäre verpassen möchte, kann diese direkt über meinen YouTube-Kanal abonnieren. Alternativ dazu lassen sich sämtliche Videobeiträge auch über Odysee verfolgen. Und natürlich informiere ich über jede neue Folge per Blogbeitrag respektive in meinem Blogtelegramm.

Anzeige

captrader_728x90px_pazos_Depot.png

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über jede Rückmeldung, die dazu beiträgt, den Video-Blog zu verbessern und noch enger an den Wünschen der Zuschauer auszurichten. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehme ich persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    © 2017 bis 2024 Luis Pazos | Alle Rechte vorbehalten | Impressum |Datenschutz