Die Einkommensoptionäre: Die Covered-Call-Falle – Folge 6

Thema des aktuellen Videobeitrags

Die sechste Folge der Einkommensoptionäre ist gleichzeitig der letzte Beitrag des Gemeinschaftsprojekts meines Bloggerkollegen Vincent Willkomm alias Freaky Finance und mir im auch für Optionshändler herausfordernden Jahr 2020. Selbstverständlich werden wir auch in den kommenden zwölf Monaten zur Kombination von Dividendenstrategien und dem Optionshandel informieren!

Nun ist die Theorie das eine und gerade für den Optionshandel unerlässlich, die Praxis jedoch das andere. Und hier fehlt es bisweilen an konkreten Impulsen und wirksamer Unterstützung. Genau hierfür steht der Stillhalterclub allen Optionsinteressierten offen. Einerseits veröffentliche ich im Stillhalterclub meine aktuellen Optionsstrategien sowie sämtliche Optionsgeschäfte in Echtzeit. Anderseits dient die geschlossene Gruppe der Information zum Thema und dem Austausch mit Gleichgesinnten. Regelmäßige Videokonferenzen auf Augenhöhe runden das Angebot ab – also einfach mal drei Monate testen!

Einkommensoptionäre Folge 6
Einkommensoptionäre – hier ist der Name Programm, Bildquelle: Eigene Grafik

In dieser Folge der Einkommensoptionäre nehmen Vincent Willkomm und ich erneut den Verkauf gedeckter Kaufoptionen respektive Covered Calls ins Visier. Nachdem wir im letzten Beitrag die Grundlagen dieses Optionsgeschäfts erörtert haben, widmen wir uns diesmal einem speziellen und oft unterschätztem Risiko des Covered Calls. Unter anderem beantworten wir in dazu folgende Fragen: Was sind die wesentlichen Merkmale des Covered Calls? Welche Chancen und Risiken ergeben sich aus dem Optionsgeschäft? Was genau ist die Covered-Call-Falle? Warum sind wir gerade zuletzt selbst in die Falle getappt? Wieso sind selbst Profis nicht vor der Covered-Call-Falls gefeilt? Welche Gegenmaßnahmen können ergriffen werden? Wie handhaben wir persönlich die Covered-Call-Falle?

Einkommensoptionäre: Folge 5 (Video)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die siebte Folge unseres Video-Blogs und damit auch der erste gemeinsame Beitrag im neuen Jahr erscheint am 19. Februar 2021. Darin möchten wir auf das Jahr 2020 aus Stillhaltersicht zurückblicken und unsere wesentlichen Erkenntnisse diskutieren. Anmerkungen und Fragen dazu nehme ich wie gewohnt gerne entgegen. Zuvor sind wir beide übrigens noch am 28. Dezember 2020 in der Jahresabschlussfolge des FinanzTalks zu Gast! Zur kostenlosen Anmeldung reicht wie gehabt die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse.

Mein Optionsbroker

Ich selbst nutze als Wertpapier- und Optionsbroker seit 2017 CapTrader (*). Der Onlinebroker mit Sitz in Düsseldorf bietet Anlegern den Zugang zu über 120 Handelsplätzen rund um die Welt einschließlich der wichtigsten Terminbörsen. Neben äußerst günstigen Spesen besticht CapTrader (*) durch den kompetenten wie zuverlässigen Service und qualitativ hochwertige Bildungsangebote, die allen Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen übrigens genauso wenig an wie laufende Depotgebühren. Zur Konto- und Depoteröffnung habe ich auf diesem Blog eine ausführliche Anleitung verfasst.

Haftungsausschluss und Interessenskonflikte

Zu den Risiken und Nebenwirkungen des Handels mit Derivaten und Wertpapieren, den angebotenen Inhalten und besprochenen Möglichkeiten der Geldanlage einschließlich möglicher Interessenskonflikte verweise ich auf den Haftungsausschluss und die Transparenzrichtlinien, die analog für den Video-Blog gelten.

Video-Blog abonnieren

Wer keine Folge der Einkommensoptionäre verpassen möchte, kann diese direkt über meinen YouTube-Kanal abonnieren. Alternativ dazu lassen sich sämtliche Videobeiträge auch über meine Expertenseite bei Guidants verfolgen. Und natürlich informiere ich über jede neue Folge per Blogbeitrag respektive in meinem Blogtelegramm.

Anzeige

Banner von CapTrader

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über jede Rückmeldung, die dazu beiträgt, den Video-Blog zu verbessern und noch enger an den Wünschen der Zuschauer auszurichten. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehme ich persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

Inhalte werden geladen

2 Antworten auf „Die Einkommensoptionäre: Die Covered-Call-Falle – Folge 6“

  1. Hallo Luis, wie immer ein interessanter Beitrag. Über den ETF Global X Nasdaq 100 Covered Call ETF (QYLD) gibt es die Möglichkeit Auschüttungen mit Covered Calls über einen ETF zu generieren. Was hälst du von dem ETF? Viele Grüße Florian

    1. Hallo Florian,
      wie ich im Beitrag ausgeführt habe ist mein Verhältnis zu Covered-Call-Fonds gespalten. Es gibt einige gute ETFs, die Stillhalterstrategien umsetzen, allerdings auch zahlreiche schlechte. Es kommt also sehr wesentlich auf das Management an, im Fall des ETFs also auf den Automatismus, der hinter der Portfolioverwaltung steht. Ich selbst tendiere dazu, Covered Calls selbst zu schreiben.

      Viele Grüße
      Luis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.