Geldgespräch – Levermann-Stratege Andreas Hauser

Podcast jetzt anhören

Vom Excel-Blatt zur Profi-App

Diesmal zu Gast bei mir im Geldgespräch ist ein Mann, der seine beiden Leidenschaften, nämlich die Informationstechnologie einerseits und die Börse andererseits, miteinander verschmolzen hat. Wo andere Excel-Tabellen quälen, hat er eine App entwickelt, die professionellen Ansprüchen genügt. Und das im Rahmen einer aktiven Aktienstrategie, von der ich bisher zwar viel gehört, mit der ich mich jedoch noch nicht im Detail beschäftigt habe. Genau diese Lücke füllt Andreas Hauser, der außerdem noch zwei Geschenke mitgebracht, die er im Rahmen einer Verlosungsaktion unter das Volk bringen möchte. Die Details dazu gibt es gegen Ende unseres Gesprächs.

Zum Sponsor

Diese Podcast-Folge wird von meinem Werbepartner LYNX Broker (*) gesponsert. Einkommensinvestoren, die Wert auf ein kostenloses Wertpapierdepot, günstige und transparente Gebühren und Zugang zu mehr als 100 Börsen weltweit legen, sind beim Onlinebroker aus Berlin gut aufgehoben – selbst exotische Wertpapiere lassen sich hier zu attraktiven Konditionen handeln. Beste Voraussetzungen also, um sich das persönliche Hochdividenden-Weltportfolio aufzubauen – ab 2.000 Euro empfohlener Mindesteinzahlung sind Anleger dabei. Und selbstverständlich ist die Verbuchung von Dividenden und Zinsen ebenso kostenlos wie ein- und ausgehende Zahlungen. Für alle Leser meines Blogs gibt es nur hier zur Depoteröffnung (*) eine kleine Überraschung!

Zum Interview

Andreas Hauser ist Herzblut-Börsianer sowie Gründer und Geschäftsführer der TranspaShare GmbH. Sein Ziel ist es, Aktienbewertungen für alle Interessenten intuitiv und verständlich als Grundlage für Kauf- und Verkaufsentscheidungen zur Verfügung zu stellen. Über sein Unternehmen beziehungsweise Informationsangebot haben wir uns auch kennengelernt; und dabei festgestellt, dass wir beide mit dem C64 groß geworden sind und mit deutschen Standardaktien gestartet haben, bevor wir schließlich in den 2000er zu unserer Strategie fanden.

Andreas Hauser (Gründer, Geschäftsführer und Aktionär)

Ich habe mir die von seinem Unternehmen entwickelte Plattform selbst zu Gemüte geführt und bin von der didaktischen Aufbereitung sowie dem strukturierten Inhalt begeistert! Daher wollte ich unbedingt mehr zur den Datensätzen zugrunde liegenden Levermann-Strategie erfahren.

Im Rahmen des Interviews haben wir unter anderem folgende Fragen erörtert: Was genau hat es mir der Levermann-Strategie als quantitative Methode der Aktienauswahl auf sich? Was ist aus Investorensicht so faszinierend an diesem Ansatz? Ist das Stock-Picking via Levermann-Stratgie der Investition in einen marktbreiten Fonds systematisch überlegen? Trägt der Ansatz den Keim seiner eigenen, zumindest teilweisen Zerstörung für den Fall in sich, dass sich zu viele Anleger an relevanten Kennzahlen orientieren? Welchen Zeitaufwand sollten Investoren in welchem Abstand einkalkulieren, die nach dem Ansatz aktiv Einzelaktien handeln? Stellt Susan Levermann selbst das Chance-Risiko-Profil ihrer Strategie realistisch oder verzerrt dar? Warum hat Andreas Hauser die Kennzahlen modifiziert? Was leistet das Informationsangebot von TranspaShare für welchen Preis?

Zur App

TranspaShare ein FinTech-StartUp, das Aktien automatisiert mit datenbasierten Kennzahlen bewertet. Neben deutschen Aktien verwaltet die Plattform auch Papiere aus dem S&P 500 sowie dem EURO STOXX 50 in ihrer Datenbank. Im Summe werden täglich die Kennzahlen und Bewertungen von über 700 Aktien aktualisiert. Aktuelle Nachrichten zu den Einzeltiteln und detaillierte Charts runden das Angebot ab. Die Angaben und die Aufmachung selbst orientieren sich an der Bewertungsmethode der ehemaligen Fondsmanagerin Susan Levermann.

Sämtliche Daten stehen zwar öffentlich zur Verfügung, allerdings nimmt die manuelle Bewertung einer Aktie etwa 15 Minuten in Anspruch genommen. Die Aufgabe übernimmt laufend und automatisiert die App. Im Jahr 2016 begann die Entwicklung, 2018 wurde das Unternehmen gegründet, seit Januar 2019 ist die App am Markt. Interessenten können das Angebot 14 Tage lang kostenlos testen, ohne dass es in ein kostenpflichtiges Abonnement umgewandelt wird. Dieses kosten aktuell lediglich 4,99 Euro pro Monat und kann jederzeit mit Wirkung zum Folgemonat kündigen.

Unter allen Anlegern, die sich bis Ende November für die kostenlose Testphase registrieren, verlost Andreas Hauser eine Jahresmitgliedschaft auf seiner Plattform sowie ein Exemplar von Susan Levermanns Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ (*)!

Podcast abonnieren

Wer keine Folge des Blog-Podcasts verpassen möchte, kann diesen direkt über die gängigen Potcatcher per Stichwortsuche oder Podcast-Feed abonnieren. Alternativ dazu informiere ich regelmäßig auf meinen zahlreichen Kanälen zu jeder neuen Folge, so beispielsweise im Blogtelegramm oder in den bedeutendsten sozialen Medien.

Podcast im Videoformat
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Banner von fairr.de

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über jede Rückmeldung zum Geldgespräch mit Andreas Hauser beziehungsweise zum Blog-Podcast, die dazu beiträgt, das Format weiter zu verbessern. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehme ich persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

    Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

    2 Antworten auf „Geldgespräch – Levermann-Stratege Andreas Hauser“

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.