Bargeld statt Buchgewinn – Videorezension

Der (fast) aktuelle Buchtipp von Nils Gajowiy

Leider erst im Laufe dieser Woche wurde ich eher zufällig auf ein interessantes Video aufmerksam gemacht. Auf dem YouTube-Kanal zu seinem Blog Zahltagstrategie hat der Profitrader und -ausbilder Nils Gajowiy mein Buch „Bargeld statt Buchgewinn“ in Form eines sehenswerten Videobeitrags rezensiert.

Ich sollte hinzufügen, dass mir Nils Gajowiy bis dato unbekannt war und wir uns bis heute auch noch nie begegnet sind. Er scheint aber ein kompetenter Mann und heller Kopf zu sein, äußert er sich doch sehr positiv zum ersten „deutschsprachigen Wegweiser durch die exotische Welt der Hochdividendentitel“. Aber urteilen Sie selbst. Der Beitrag dauert 3:22 Minuten und bringt, wie ich finde, die wesentlichen Inhalte von „Bargeld statt Buchgewinn“ tatsächlich gekonnt auf den Punkt. Das Video datiert vom 23. September 2017 – doch besser spät als gar nicht:

Zahltagstrategie: Der aktuelle Buchtipp (Video)


Vielen Dank für die lobenden Worte! Diese sind umso höher zu schätzen, als dass sich Nils Gajowiy mit seinem Informationsangebot ähnlich wie ich positioniert hat. Wie der Name vermuten lässt, beschäftigt auch er sich auf Zahltagsstrategie mit Dividendenwerten als Quelle passiven Einkommens, wenngleich mit einem etwas anderen Schwerpunkt. Mehrere interessante Einführungsvideos zum Thema finden sich auf seiner Vorstellungsseite. Inhaltlich empfehlen kann ich auf jeden Fall seinen Vortrag „Jeden Tag ist Zahltag: Reich in Rente in zehn Jahren“. Wer es spekulativer mag, kann zudem auf seinem Trader-Blog vorbeischauen.

Morgen folgt dann ein neuer Blogbeitrag über die Änderung der Besteuerung von Investementfonds zum 01. Januar 2018. Hierin werde ich der kaum gestellten Frage nachgehen, welche Wertpapiere die Neuregelung überhaupt genau umfasst und welche Hochdividendenwerte davon betroffen sind.

Anzeige

Banner von Mintos

Fragen und Anmerkungen

Sie haben noch Fragen zum Buch oder Anmerkungen zu den Inhalten dieses Beitrags? Dann schreiben Sie mir doch – egal ob mit oder ohne E-Mail-Adresse!

Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.