Geldgespräch – Fintech-Gründer Johannes Kappler

Podcast jetzt anhören

Altersvorsorge in rechnergestützter Eigenregie

Im aktuellen Geldgespräch habe ich diesmal wieder einen waschechten Fintech-Gründer zu Gast. Der gelernte Informatiker Johannes Kappler hat die heimische Anlegerwelt ab 2016 um die erste volldigitale Altersvorsorgelösung bereichert. Aktuell widmet er sich mit seiner Firma 3Pace Development auf der Seite GrowFinance wissenschaftlich fundierten Strategien der Kapitalentnahme unter Einsatz von künstlicher Intelligenz. Zu beiden Projekte haben wir uns eine dreiviertel Stunde lang ausgetauscht.

Zum Sponsor

Der Sponsor dieser Podcast-Folge ist CHRONEXT. Die führende digitale Plattform, um neue und gebrauchte Luxusuhren zu kaufen und verkaufen, bietet über 7.000 sofort verfügbare Luxusuhren von 49 Marken, allesamt von einem hauseigenen Uhrmachern zertifiziert! Egal ob, Rolex, Omega oder Breitling, egal ob neu, vintage oder gebraucht, CHRONEXT bietet eine große Auswahl an Luxusuhren, immer mit zwei Jahren CHRONEXT-Garantie. Alle Uhren können zu Hause oder in einer der sieben CHRONEXT-Lounges, in Hamburg, Berlin, München, Stuttgart, Frankfurt, Köln oder Düsseldorf anprobiert werden. Und mit dem Code BAR150 gibt es zudem einen Nachlass von 150 Euro auf jede Uhr ab 3.000 EUR Bestellwert.

Zum Interview

Johannes Kappler und ich kennen uns bereits seit einigen Jahren. Bis dato haben wir allerdings vor allem über unsere persönlichen Anlagestrategien unterhalten. Erst kürzlich sind wir auf das bundesrepublikanische System der Altersvorsorge inklusive der spezifischen Besonderheiten und Herausforderungen zu sprechen gekommen.

Johannes Kappler (Fintech-Gründer)

Diese Aspekte sowie die oben skizzierten Lösungsansätze boten sich förmlich für ein Geldgespräch an, zumal alle Leser, Hörer und Zuschauer aktuell die Möglichkeit haben, an der Plattform zu Kapitalentnahmestrategien als Beta-Tester teilzunehmen. Details hierzu erörtern wir in unserer Unterhaltung, bei der wir vor allem auf folgende Punkte eingegangen sind:

  • Wie ist es um die Säulen der deutschen Altersvorsorge bestellt?
  • Welche besonderen Probleme weisen die Säulen im einzelnen auf?
  • Warum kann private Vorsorge rentabler als geförderte Vorsorge sein?
  • Was sind die Vorteile der Geldanlage in einem Versicherungsmantel?
  • Warum lohnen sich derzeit so gut wie keine Verrentungsangebote?
  • Was ist im Gegenzug die Herausforderung bei einem Entnahmeplan?
  • Warum kann die Trinity-Studie oder 4-Prozent-Regel problematisch sein?
  • Wie funktionieren wissenschaftlich fundierte Entnahmealgorithmen?
  • Was kann künstliche Intelligenz zu den Algorithmen beitragen?
  • Wo kann man die Plattform und wie wird man Beta-Tester?

Der im Interview angesprochene Vergleich zwischen einer rein privaten sowie einer staatlich geförderten Altersvorsorge erschien im Extra-Magazin (*) in Ausgabe 04/2021. Der Artikel kann kostenfrei auf der Seite von myPension abgerufen werden.

Weiterführende Informationen

Johannes Kappler ist 1985 geboren und im Schwarzwald bei Karlsruhe aufgewachsen. Nach einer Ausbildung zum Fachinformatiker absolvierte er ein Studium der Technischen Redaktion und diverse Weiterbildungen im Bereich Finanzen und Versicherungen. Er ist Mitgründer der Plattform myPension, seinerzeit die erste komplett digitale private Altersvorsorge in Deutschland. Das Ziel des Unternehmens war und ist es, eine durch Digitalisierung rentable und günstige fondsbasierte Lösung anzubieten. Heute ist myPension ein etablierter und nach wie vor führender Anbieter in seinem Segment.

Durch diese Erfahrung wurde Johannes Kappler mit den wenigen Stärken und vielen Schwächen im deutschen System der Altersvorsorge konfrontiert. Letztere motivierten ihn, neue Lösungen finden um bessere Alternativen zu schaffen. In dem Zuge entdeckte er für sich das enorme Potential von Entnahmestrategien für die Ruhestandsplanung. Aus dieser Idee heraus ist die Firma 3Pace Development entstanden, die auf Künstlicher Intelligenz basierende Entnahmealgorithmen entwickelt. Diese Algorithmen sollen nun Schritt-für-Schritt der privaten wie institutionellen Investoren zugänglich gemacht werden. Anleger, die am Betatest teilnehmen möchten, können sich direkt über ein Kontaktformular an das Team von Johannes Kappler wenden.

Podcast abonnieren

Wer keine Folge des Blog-Podcasts verpassen möchte, kann diesen direkt über die gängigen Potcatcher per Stichwortsuche oder Podcast-Feed abonnieren. Alternativ dazu informiere ich regelmäßig auf meinen zahlreichen Kanälen zu jeder neuen Folge, so beispielsweise im Blogtelegramm oder in den bedeutendsten sozialen Medien.

Podcast im Videoformat
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Banner von CapTrader

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über jede Rückmeldung zum Geldgespräch mit Johannes Kappler beziehungsweise zum Blog-Podcast, die dazu beiträgt, das Format weiter zu verbessern. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehme ich persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

    Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.