Geldgespräch – Ex-Zöllner Dominik Fecht

Podcast jetzt anhören

Vom Beamtentum in die Selbständigkeit

Bei meinem heutigen Gast dürfte es sich um den wohl generösesten Bloggerkollegen  im deutschsprachigen Raum handeln. Erst kürzlich verzichtete Dominik Fecht freiwillig auf grob geschätzte zwei Millionen Euro, versehen mit der Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland. Die Summe entspricht in etwa dem Gegenwartswert der Dienstbezüge und Ruhegehälter, auf die er mit Kündigung seines Beamtenverhältnisses verzichtet hat. Und das inmitten der größten Wirtschaftskrise seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland. Ein Geldgespräch über Angst, Sicherheit, Reserven und Zuversicht!

Zum Sponsor

Der Sponsor dieser Podcast-Folge ist Blinkist. Der Wissensanbieter fasst die wesentlichen Inhalte von aktuell über 3.000 deutsch- und englischsprachigen Sachbüchern zusammen und stellt diese als Text- und Audiodatei zur Verfügung. Abonnenten können diese sogenannten Blinks über die Plattform auf dem PC oder via App auf dem Smartphone abrufen. Ich selbst nutze Blinkist, um mir einerseits einen ersten Eindruck potenziell interessanter Bücher zu verschaffen oder aber mir die Kernaussagen bereits gelesener Publikationen wieder in Erinnerung zu rufen. Derzeit erhalten alle Leser meines Blogs beziehungsweise Hörer meines Podcasts 25 Prozent Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium. Zuvor kann das Angebot sieben Tage lang ausgiebig und kostenlos getestet werden.

Zum Interview

Dominik Fecht ist mir seit etwa drei Jahren als Finanzblogger persönlich bekannt, auch wenn wir es bisher tatsächlich noch nicht geschafft haben, uns physisch zu begegnen. Seit etwa einem Jahr sind wir beide Mitglieder derselben Mastermind-Gruppe, in der wir uns alle zwei bis vier Wochen mit Gleichgesinnten in unseren Vorhaben unterstützen und weiterentwickeln.

Dominik Fecht (Finanzblogger und Ex-Zollbeamte)

In der vorletzten Sitzung unserer Runde habe ich auch erstmals von der Kündigung seines Beamtenverhältnisses erfahren, den er sich sogar einen fünfstelligen Betrag hat kosten lassen. Eine Entscheidung, die angesichts der aktuellen volkswirtschaftlichen Gemengelage durch die Bank weg allen Teilnehmern gehörigen Respekt abgenötigt hat. Da mich verschiedene Elemente seiner Ausführungen an meine eigene Bundeswehrvergangenheit erinnert haben drängte sich geradezu ein Interview auf, in dem Geld und Finanzen aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachtet werden als sonst.

In unserem Geldgespräch steht Dominik Fecht unter anderem zu folgenden Fragen Rede und Antwort: Was motiviert einen jungen Menschen die Beamtenlaufbahn einzuschlagen? Welches Aufgabenspektrum nimmt überhaupt der Zoll wahr? Wie funktionieren Geldwäsche und ihre Bekämpfung? Warum hat er sich letztendlich aus dem Beamtenverhältnis herausgekauft beziehungsweise herauskaufen müssen? Wieso ist er trotz des Wegfalls der Bezüge nach wie vor tiefenentspannt? Wann hat er angefangen, sich für das Thema Geld zu interessieren? Weshalb erschöpft sich Finanzbildung nicht allein in Geldangelegenheiten? Wie hat er sich mit seinem Blog und Videokanal positioniert? Welche Pläne hat er für die Zukunft?

Zum Gesprächspartner

Nach dem Abitur hat Dominik Fecht ein duales Studium mit den Schwerpunktthemen Wirtschaft und Recht beim Zoll absolviert und mehrere Jahre in der Geldwäschebekämpfung gearbeitet. Parallel dazu startete er ab Juni 2016 den Blog „Finanziell frei mit 30“ rund um alle Aspekte der Geldanlage, der mittlerweile zwischen acht- und zehntausend Leser im Monat erreicht.

Neben aufbereitetem Finanzwissen erhalten diese unter anderem auch interessante Buchempfehlungen und spannende Interviews. Ferner finden sich hier auch alle Informationen zum Mentoringprogramm, über welches wir uns im Geldgespräch unterhalten haben. Mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Beamtenverhältnis hat Dominik Fecht das Leitmedium gewechselt und baut derzeit vorrangig seinen YouTube-Kanal Wohlstandsentfaltung aus, auf dem wöchentlich drei frische Videobeiträge erscheinen.

Podcast abonnieren

Wer keine Folge des Blog-Podcasts verpassen möchte, kann diesen direkt über die gängigen Potcatcher per Stichwortsuche oder Podcast-Feed abonnieren. Alternativ dazu informiere ich regelmäßig auf meinen zahlreichen Kanälen zu jeder neuen Folge, so beispielsweise im Blogtelegramm oder in den bedeutendsten sozialen Medien.

Podcast im Videoformat

Anzeige

Banner von fairr.de

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über jede Rückmeldung zum Geldgespräch mit Dominik Fecht beziehungsweise zum Blog-Podcast, die dazu beiträgt, das Format weiter zu verbessern. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehme ich persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

Eine Antwort auf „Geldgespräch – Ex-Zöllner Dominik Fecht“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.