Faktencheck – Trust Deed Investing

Geldanlage in hypothekarisch besicherte Geschäftskredite

Ein zweites Mal komme ich an dieser Stelle auf das „Online-Seminar Geldsicherheit“ zurück. Mein Resümee zu dem hierin angepriesenen Angebot lautete: Falsche Versprechungen zu einem unangemessen verzinsten Nachrangdarlehen, dessen Renditeprofil bei niedrigerem Risiko beziehungsweise dessen Risikoprofil bei höheren Renditen durch Alternativanlagen problemlos zu erzielen ist.

Den ersten Fall, ähnliches Renditeprofil bei einem mittelfristig äußerst niedrigen Ausfallrisiko, habe ich anhand eines börsengehandelten wie gebührenarmen Fonds demonstriert. Der porträtierte Russell Australian Government Bond ETF investiert dabei ausschließlich in australische Bundesanleihen verschiedener Laufzeiten.

Seit langem populär in den USA …

Heute möchte ich den zweiten Fall abhandeln, also eine Anlage, die sich im Vergleich zum Angebot von „Mr. Cashflow“ durch deutlich höhere Renditen bei ähnlichem Risiko auszeichnet. Letzteres ist allerdings, soviel sei vorweggenommen, eine klare Untertreibung. Denn tatsächlich bieten die im folgenden porträtierten Trust Deed Invesmtents exakt das, was Eric Promm verspricht aber vertraglich ausschließt, nämlich „echte Sicherheiten“.

Trust Deed Investing? Ähnlich wie die in „Bargeld statt Buchgewinn“ vorgestellten Hochdividendenwerte handelt es sich hierbei um eine in Deutschland weitgehend unbekannte Anlageklasse. In den USA, dem Mutterland der Trust Deed Investments, erfreut sie sich hingegen seit Jahrzehnten und der letzten Finanzkrise zum Trotz ungebrochener Popularität. Hierzu tragen auch Autoritäten wie beispielsweise der international bekannte Bestsellerautor, Coach und Redner Anthony Robbins bei, der sie in seinem Buch „Money: Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit“ (*) empfiehlt.

Im Kern handelt es sich bei Trust Deed Investments (wörtlich: Treuhänderisch verwaltete Geldanlagen) um die Finanzierung von kurz- bis mittelfristigen Geschäftskrediten, die allerdings hypothekarisch abgesichert werden. Der Verkehrswert der als Sicherheit dienenden Immobilie muss dabei den Darlehensbetrag deutlich übersteigen, üblich sind Beleihungsquoten (Kreditsumme geteilt durch Verkehrswert) zwischen 25 und 75 Prozent. Die obligatorische Hypothek wird dabei an einen Treuhänder abgetreten, der sie im Namen der Geldgeber verwahrt und bei Zahlungsausfall verwertet. Die Freigabe des Pfands erfolgt erst nach vollständiger Zahlung von Zinsen und Tilgung. Der US-amerikanische Anbieter von Trust Deed Investments, die in Kalifornien ansässige The Norris Group hat zum Thema eine sehr aussagekräftige Informationsseite eingerichtet.

Trust Deed Investing - Logo von Estateguru
Logo von Estateguru, Bildquelle: Seite des Unternehmens

… seit 2014 auch in Europa

Nun sind Investitionen in den USA für Anleger diesseits des Atlantiks mit administrativen sowie gegebenenfalls persönlichen Hürden behaftet. Es existiert allerdings ein Finanzdienstleister, der bereits 2014 eine kontinentaleuropäische Adaption des Geschäftsmodells ins Leben gerufen hat. Das Fintech mit dem etwas kryptischen Namen Estateguru ist in Tallin, der Hauptstadt Estlands beheimatet. Die Dienstleistungen sind daher allen EU-Bürgern zugänglich. Meine ausführliche Analyse des Unternehmens und seines Produktportfolios durfte ich auf dem führenden deutschsprachigen Blog zum Thema P2P-Kredite – unter dem Label firmiert Estateguru – als Gastautor veröffentlichen. Ich wünsche gute Unterhaltung und neue Erkenntnisse:

Bonusprogramm für Neuinvestoren

Wer nach der Lektüre und Abwägung des Chance-Risiko-Profils über Estateguru Geld anlegen möchte, kann hierzu mein Bonusprogramm (*) nutzen. Nach erfolgreicher Anmeldung (*) schreibt Ihnen die Plattform 0,5 Prozent aller in den ersten drei Monaten durchgeführten Investitionen gut. Ich selbst erhalte für die Vermittlung eine Provision in gleicher Höhe, die Konditionen des Anbieters bleiben für Sie dadurch aber unverändert. Wenn Sie dieses Blog unterstützen möchten, klicken Sie zur Registrierung einfach auf einen der Links oder den nachfolgenden Button. Vielen Dank!

PS: Gibt es weitere Investitionsangebote, die ich einem Faktencheck unterziehen soll? Schreiben Sie mir Ihre Wünsche – mit oder ohne E-Mail-Kontakt!

5 Antworten auf „Faktencheck – Trust Deed Investing“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.