Einkommensinvestoren-Podcast: Sparen und Vermögen – Folge 6

Podcast jetzt anhören

Themenschwerpunkte der Folge

Dieses Jahr darf ich Anfang Oktober gleich zwei besondere Ereignisse begehen. Zunächst meinen Hochzeitstag und danach eine neue Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts, dem Podcast für Dividenden-Sofortrentner und solche, die es werden wollen. Diesmal widme ich mich mit Anton Gneupel, dem Freund und Kenner ausschüttungsstarker Geldanlagen vom YouTube-Kanal „D wie Dividende“, einem klassischen Metathema im Bereich der Geldanlage und Finanzen!

Der Sponsor dieser Folge ist CapTrader (*). Der Onlinebroker aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an weltweit über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren. Eine ausführliche Anleitung zur Konto- und Depoteröffnung findet sich ebenso auf diesem Blog wie eine detaillierte Analyse zum Schutz der Kundeneinlagen und Wertpapiere. Seit 2017 bin ich selbst übrigens zufriedener Kunde von CapTrader (*).

CapTrader Einkommensinvestoren Banner
Der Podcast für Dividenden-Sofortrentner, Bildquelle: Eigene Grafik

Die Folge sechs unseres Podcasts dreht sich um die Vorgeschichte eines jeden Hochdividendenportfolios, der Mittelbeschaffung und Mittelverwendung, sprich dem Sparen sowie dem Vermögensaufbau. Dabei beantworten wir folgende Fragen: Warum ist Vermögensbildung so wichtig? Was macht den Faktor Zeit so dominant? Wie sind wir selbst zum Sparen gekommen? Was ist ein Mehrkontenmodell? Wieso ist der Unterschied zwischen Sparen und Investieren wichtig? Abgeschlossen wird auch die sechste Podcast-Folge mit dem Hochdividendenwert des Monats. Hierbei stellen wir uns gegenseitig sowie den Hörern jeweils ein ausschüttungsstarkes Wertpapier aus dem reichhaltigen Angebot international gehandelter Hochdividendentitel vor. Ergänzender Hinweis: Mittlerweile bin ich im von mir vorgestellten Titel engagiert.

Die siebte Folge unseres Podcasts erscheint dann am 01. November. Inhaltlich werden wir uns dann dem immer wieder geforderten und lange ersehnte Thema Closed-end Funds (CEFs) widmen. Neben dem Investitionsspektrum werden wir auch zahlreiche rechtliche Aspekte dieses Instruments erörtern. Stichwort: ROC!

Hochdividendenwerte des Monats

Der Pimco Dynamic Credit and Mortgage Income Fund (PCI) sowie der iShares J.P. Morgan $ EM Bond UCITS ETF (IUS7), zwei Sammelanlagen, die in Zinspapiere investieren! Die wichtigsten Daten, Zahlen und Fakten zu den Hochdividendenwerten des Monats gibt es ab sofort auch in der kompakten Übersicht als Cash-Ampel:

  • Pimco Dynamic Credit and Mortgage Income Fund (PDF)
  • iShares J.P. Morgan $ EM Bond UCITS ETF (PDF)

Entgegen meiner Aussage im Podcast beträgt der bisherige maximale Verlust des iShares J.P. Morgan $ EM Bond UCITS ETF im Zuge der Weltfinanzkrise gut 29 und keine 50 Prozent!

Haftungsausschluss und Interessenskonflikte

Zu den Risiken und Nebenwirkungen des Handels mit Wertpapieren, den angebotenen Inhalten und besprochenen Möglichkeiten der Geldanlage einschließlich möglicher Interessenskonflikte verweisen wir auf den Haftungsausschluss und die Transparenzrichtlinien, die analog für unseren Podcast gelten.

Podcast abonnieren

Wer keine Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts verpassen möchte, kann diesen direkt über die gängigen Potcatcher per Stichwortsuche oder Podcast-Feed abonnieren. Alternativ dazu informieren wir regelmäßig auf unseren zahlreichen Kanälen zu jeder neuen Folge, so beispielsweise im Blogtelegramm oder im YouTube-Kanal unter „D wie Dividende“.

Podcast im Videoformat

Anzeige

Banner von fairr.de

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über jede Rückmeldung, die dazu beiträgt, unseren Podcast zu verbessern und noch enger an den Wünschen unserer Hörer auszurichten. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehmen wir persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

6 Antworten auf „Einkommensinvestoren-Podcast: Sparen und Vermögen – Folge 6“

  1. Hallo Luis,
    die Ampeldarstellung für den Pimco sieht ja erstmal gut aus. Meine Fragen zum PCI sind folgende: empfindest du die Kostenquote mit 4,63% nicht als zu hoch? Zum jetzigen Zeitpunkt kauft man das NAV mit einer Prämie von 8,3%. Was rechtfertigt, aus deiner Sicht, diesen Mehrpreis.

    1. Hallo Bernd,

      bei CEFs sollte man zwischen internen Kosten und Zinskosten unterscheiden. Diese Zinskosten sind am Ende der Preis für das Fremdkapital, was aber, im optimal Fall, für noch mehr Rendite sorgt. Die „echten“ Kosten des PCI liegen bei 2,11%, was immer noch relativ teuer ist. Diese Kosten entstehen durch Angebot und Nachfrage. Da Pimco einen super Trackrecord hat, sind viele Investoren bereit trotz dieser Kosten zu investieren.

      Zum Zeitpunkt der Aufnahme, lag das Premium deutlich unter dem aktuellen Niveau. Im Moment wäre mir der CEF zu teuer.

      VG
      Anton

  2. Hallo Luis,

    eine Frage zum Barcamp. Die Tickets waren ja innerhalb kürzester Zeit weg. Jetzt sagt ihr, kommt doch einfach vorbei. Wie ist das, kann man da einfach hingehen, oder brauche ich ein Ticket? Würde die Chance echt gerne nutzen, euch mal persönlich kennen zu lernen und mich face to face zum Thema Finanzen auszutauschen.

    Gruß
    Timo

    1. Hallo Timo,
      als wir die Folge aufgenommen haben, war nicht abzusehen, dass die Tickets in so kurzer Zeit vergriffen sein würden. Ich vermute mal, dass selbst die Veranstalter von der Resonanz überrascht waren. Das Ticket brauchst Du schon zur Teilnahme, ohne kommst Du nicht auf regulärem Weg rein. Du kannst Dich auf die Warteliste setzten lassen. Alternativ sind wir sicher bei der Invest 2020 am Start.

      Beste Grüße
      Luis

      1. Ok, auf der Warteliste bin ich. Das die Folge ja nicht „live“ ausgestrahlt wurde, habe ich nicht bedacht.
        Da ich in der Nähe von Hamburg wohne, ist mir die Invest leider zu weit weg, sonst hätte ich das wohl schon dieses Jahr gemacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.