Rezension & Gratisskript – Die Lehr- und Wanderjahre eines Value-Investors

Titelbild von Die Lehr- und Wanderjahre eines Value-Investors

Von Guy Spier: 240 Seiten, 16,99 Euro, FinanzBuch Verlag 2017 – inklusive Gratisskript!

Aufmerksamen Lesern von Nassim Nicholas Taleb Weltbestseller „Der Schwarze Schwan“ (*) wird nicht entgangen sein, dass der bildreich philosophierende Finanzmathematiker und Profitrader dem geneigten Publikum lediglich ein einziges klassisches Börsenbuch anempfiehlt. Jim Pauls „Was Gewinner von Verlierern unterscheidet“ (*) thematisiert die Gefahr permanent positiver Rückkopplung auf Selbstbild und Risikowahrnehmung, stellt das schmachvolle Verlieren statt des glorreichen Gewinnens in den Mittelpunkt einer autobiografisch untermauerten Betrachtung.

Das Glück früher Nackenschläge

Deutliche Züge dieser Handschrift trägt auch das Buch des unabhängigen Fondsmanagers Guy Spier, das dieses Jahr in zweiter Auflage beim FinanzBuch Verlag erschienen ist (die Erstauflage von 2015 trug noch den etwas weniger sperrigen Titel „Die Value-Investor-Ausbildung“). Etwa zwei Drittel des Gesamtumfangs machen dabei die Ausführungen zu seinem beruflichen Werdegang aus. Hierbei konzentriert sich Spier auf die schonungslose Offenlegung seiner Fehlentscheidungen und Schwächen, des Scheiterns und relativer Misserfolge. Als zwei besonders tief im Fleisch sitzende Stacheln erweist sich dabei zum einen sein erster Job nach dem Studium bei einem zweifelhaften Wallstreet-Broker, zum anderen der Umstand, dass ihm erst sein Vater beziehungsweise dessen finanzielle Mittel und Kontakte den Weg in die Selbständigkeit ebneten.

Guy Spiers acht Investitionsgrundsätze

Im Gegensatz zu Jim Paul hatte Spier damit allerdings auch das Glück, die Nackenschläge des Berufslebens schon in der Frühphase seiner Laufbahn bezogen zu haben, so dass ihm ein kometenhafter Aufstieg ebenso wie ein jäher Absturz erspart geblieben ist. So spiegelt seine zunehmend ins Unprätentiöse gleitende Vita als Finanzinvestor denn eher einen in Demut verlaufenden kontinuierlichen Selbstverbesserungsprozess wider, von dem seit fast 20 Jahren auch seine Kunden profitieren. Keinen Hehl macht Spier aus seiner schon fast manische Züge annehmenden Verehrung für Warren Buffett, dessen Arbeitsweise, Integrität und Normalität ihn einschneidend prägte. Das kurzweilige Buch schließt mit acht allgemein gehaltenen Investitionsgrundsätzen sowie vier ebenso lehrreichen wie teuren Fehlinvestments des Autors.

Besagte Investitionsgrundsätze habe ich gemeinsam mit einigen interessanten Zitaten in einem Gratisskript zusammengefasst. Dieses kann nachfolgend heruntergeladen werden:

PS: Das Schweizer Magazin 10×10 hatte am 04. Oktober 2017 Guy Spier zu Gast. Das interessante Gespräch mit dem Titel „Wir segeln in historisch unerforschten Gewässern“ ist frei abrufbar.

PPS: Gibt es noch weitere Bücher zum Thema, die sich für die Leser des Blogs zu rezensieren lohnt? Schreiben Sie mir Ihre Vorschläge – mit oder ohne E-Mail-Kontakt!

Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

2 Antworten auf „Rezension & Gratisskript – Die Lehr- und Wanderjahre eines Value-Investors“

  1. Na, ob der Autor das so gut findet, dass du seinen Buchinhalt mit den wohl wichtigsten Punkten zusammengefasst gratis anbietest? Er wird deswegen aber nicht am Hungertuch nagen … Interessanter Buchinhalt, zweifellos.

    1. Die Bedenken kann ich nachvollziehen, gleichwohl besteht kein Grund zur Skepsis.

      Der Rechteinhaber, in diesem Fall also der Verlag, hat schließlich selbst umfangreiche Auszüge des Buchs via Google Books dem Publikum frei zugänglich gemacht: https://goo.gl/LcPzEW

      Mein bescheidener Beitrag bestand lediglich darin, die frei verfügbaren Informationen pointiert zusammenzufassen. Hierbei habe ich mich auch nur auf einen kleinen Teil des Buches konzentriert. Dieses Appetithäppchen macht doch Lust auf mehr, oder? Falls ja, profitieren auch Autor und Verlag davon.

      Wer übrigens mit meinem Buch ebenso verfahren möchte – ich bitte drum! Hier die entsprechenden Auszüge bei Google Books: https://goo.gl/DN4JsB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.