Kurzrezension – Vom Intelligenten Investieren: Zeitlose Prinzipien für erfolgreiche Investments

Vom intelligenten Investieren - Titelbild

Von Thorsten Polleit, 200 Seiten, 14,99 Euro, FinanzBuch Verlag 2019.

Aktiv oder passiv? Das ist zumindest für Wertpapieranleger die Gretchenfrage der Gegenwart. Möglich gemacht haben sie die Indexfonds aus der Alchemistenküche der Modernen Portfoliotheorie. Mit dem First Index Trust schickte die Vanguard Group um John C. Bogle vor über 40 Jahren den ersten seiner Art in den USA ins Rennen. „Kurzrezension – Vom Intelligenten Investieren: Zeitlose Prinzipien für erfolgreiche Investments“ weiterlesen

Rezension – Erfolg im Crash: Wie Sie mit konkreten Anlageideen von der Krise profitieren

Erfolg im Crash - Titelbild

Von Florian Homm, 208 Seiten, 14,99 Euro, FinanzBuch Verlag 2017.

Im Sommer 2016 hatte ich die Gelegenheit, Florian Homm im Rahmen der Hamburger Mark Banco Anlegertagung persönlich kennen zu lernen und mich einige Minuten mit der wohl schillerndsten Figur der deutschen Finanzszene zu unterhalten. Abgesehen von seiner imposanten Statur, Homm ist über zwei Meter hoch, umgibt den Mann eine faszinierende Aura, die sich nicht zuletzt aus der Zwiespältigkeit speist, die der einstige Hedgefondsmanager und heutige Marienverehrer in vielerlei Hinsicht ausstrahlt. „Rezension – Erfolg im Crash: Wie Sie mit konkreten Anlageideen von der Krise profitieren“ weiterlesen

Rezension & Gratisskript – Die Lehr- und Wanderjahre eines Value-Investors

Die Lehr- und Wanderjahre eines Value-Investors - Titelbild

Von Guy Spier: 240 Seiten, 16,99 Euro, FinanzBuch Verlag 2017 – inklusive Gratisskript!

Aufmerksamen Lesern von Nassim Nicholas Taleb Weltbestseller „Der Schwarze Schwan“ (*) wird nicht entgangen sein, dass der bildreich philosophierende Finanzmathematiker und Profitrader dem geneigten Publikum lediglich ein einziges klassisches Börsenbuch anempfiehlt. Jim Pauls „Was Gewinner von Verlierern unterscheidet“ (*) thematisiert die Gefahr permanent positiver Rückkopplung auf Selbstbild und Risikowahrnehmung, stellt das schmachvolle Verlieren statt des glorreichen Gewinnens in den Mittelpunkt einer autobiografisch untermauerten Betrachtung. weiterlesen