Einkommensinvestoren-Podcast: Offene Investmentfonds – Folge 56

Inhalt

Podcast jetzt anhören

Themenschwerpunkte der Folge

Ein wie immer ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Ganz traditionell werden wir die für uns finanziell relevanten Ereignisse der letzten zwölf Monate Anfang Januar Revue passieren lassen. Zuvor gibt es jedoch noch die letzte Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts in diesem Jahr auf die Ohren. Diesmal haben Anton Gneupel vom YouTube-Kanal D wie Dividende und ich uns einer Anlageklasse gewidmet, die mäßig beleumundet ihr Dasein unterhalb des Radars der meisten Do-it-yourself-Investoren fristet, nämlich offene Investmentfonds.

Die Jahresabschlussfolge wird von CapTrader (*) gesponsert. Der Onlinebroker aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Million Wertpapiere an weltweit über 150 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen genauso wenig an wie laufende Depotgebühren. Die Konto- und Depoteröffnung habe ich ausführlich als Schritt-für-Schritt-Anleitung auf diesem Blog dokumentiert. Sowohl Anton Gneupel als auch ich sind zufriedene Kunden von CapTrader (*).

Logo vom Einkommensinvestoren-Podcast

Ich selbst bin erstmals im Herbst 1994 mit dieser Fondsgattung in Kontakt gekommen, konkret mit einem Produkt aus dem Hause Deka, in welches meine vermögenswirksamen Leistungen flossen. Über einen üppigen Geldregen konnten sich die Fonds vor allem Ende der 1990er-Jahre im Zuge der Dotcom-Blase erfreuen, die selbst in Deutschland die eher als dröge verschrienen Geldverwalter zu Superstars aufpumpte – der Neue Markt lässt grüßen. Kaum war das Platzen der Blase verdaut, folgte im Rahmen der Weltfinanzkrise der bis dato heftigste Nackenschlag für die Branche.

Zahlreiche auf Immobilien spezialisierte Investmentfonds fielen der Truthahnillusion anheim und schlossen nach jahrzehntelanger Konstanz für immer die Tore. Zudem erwuchs den oft teuren Fonds hierzulande ab dem Jahr 2000 mit den preisgünstigen Exchange Traded Funds (ETFs) eine ernstzunehmende Konkurrenz, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Diese und weitere Facetten der Fondsbranche beleuchten wir in dieser Podcastfolge, die wie gewohnt mit unseren Hochdividendenwerten des Monats (HDWDM) abschließt. Dabei geben wir Antwort auf folgende Fragen:

  • Was genau sind überhaupt offene Investmentfonds?
  • Wie unterscheiden sie sich von geschlossenen Fonds?
  • Wie große ist der Markt für dieses Anlageinstrument?
  • Welche sind die größten Anbieter dieser Fondsgattung?
  • Was für unterschiedliche offene Investmentfonds gibt es?
  • Warum sind die Vorurteile zu diesen Fonds zu pauschal?
  • Welche „guten“ offenen Investmentfonds gibt es zurzeit?
  • Wie nutzen wir selbst diese Fonds als Geldanlage?

Die erste Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts im neuen Jahr erscheint wie gewohnt am Freitag, dem 05. Januar 2024. Wie bereits ausgeführt, werden wir dann den traditionellen Jahresrückblick begehen. Anregungen, Vorschläge und Wünsche für kommende Folgen nehmen wir über die Kommentarfunktion oder per E-Mail entgegen!

Hochdividendenwerte des Monats

Die DWS Group (DWL) sowie European Assets Trust (EAT) und damit die größte deutsche Vermögensverwaltung und der drittgrößte europäische ETF-Anbieter sowie einen Fonds mit Schwerpunkt auf europäische Nebenwerte, präsentiert vom monatlich ausschüttenden FU Fonds Bonds Monthly Income der Vermögensverwaltung Heemann, präsentiert vom monatlich ausschüttenden FU Fonds Bonds Monthly Income der Vermögensverwaltung Heemann. Die wichtigsten Daten, Zahlen und Fakten zu beiden Titeln anbei wie gewohnt via Cash-Ampel:

  • DWS Group (PDF)
  • European Assets Trust (PDF)

Haftungsausschluss und Interessenskonflikte

Zu den Risiken und Nebenwirkungen des Handels mit Derivaten und Wertpapieren, den angebotenen Inhalten und besprochenen Möglichkeiten der Geldanlage einschließlich möglicher Interessenskonflikte verweise ich auf den Haftungsausschluss und die Transparenzrichtlinien, die analog für unseren Podcast gelten.

Podcast abonnieren

Wer keine Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts verpassen möchte, kann diesen direkt über die gängigen Potcatcher per Stichwortsuche oder Podcast-Feed abonnieren. Alternativ dazu informieren wir regelmäßig auf unseren zahlreichen Kanälen zu jeder neuen Folge, so beispielsweise im Blogtelegramm oder im YouTube-Kanal unter „D wie Dividende“.

Podcast im Videoformat
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video kombiniert die Tonspur des Podcasts mit dem Titelbild der Folge und richtet sich an all diejenigen, die sich auch Audiobeiträge bevorzugt über die Plattform YouTube anhören. Zu den Inhalten, einschließlich Zeitmarken:

  • 0:00:00 Begrüßung und Vorgespräch
  • 0:06:30 Partnerinhalt von CapTrader
  • 0:08:40 Offene Investmentfonds
  • 0:57:02 Partnerinhalt von Heemann
  • 0:58:41 Hochdividendenwerte des Monats
  • 1:17:26 Rechtliches und Abschied
Anzeige

captrader_728x90px_pazos_erste%20wahl.png

Beitrag teilen

Logo von Facebook   Logo von Twitter

Anregungen, Nachfragen oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über jede Rückmeldung, die dazu beiträgt, unseren Podcast zu verbessern und noch enger an den Wünschen unserer Hörer auszurichten. Hierzu steht die Kommentarfunktion weiter unten zur Verfügung. Alternativ dazu nehmen wir persönliche Mitteilungen mit oder ohne E-Mail-Kontakt über das nachfolgende Formular entgegen.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    © 2017 bis 2024 Luis Pazos | Alle Rechte vorbehalten | Impressum |Datenschutz