Bargeld statt Buchgewinn – Ab jetzt überall, wo es Bücher gibt!

Mit Hochdividendenwerten zum passiven Monatseinkommen

Nach Jahren des Lernens (und Leidens), Monaten des Niederschreibens und Wochen der Vorbereitung ist es nunmehr so weit. Ab sofort ist mein neues Buch „Bargeld statt Buchgewinn: Mit Hochdividendenwerten zum passiven Monatseinkommen“ käuflich zu erwerben: Bei Amazon (*), im Onlinehandel sowie direkt bei der Münchner Verlagsgruppe – oder beim Buchhändler des Vertrauens vor Ort. Wem eine individuelle Note wichtig ist, kann gerne ein handsigniertes Exemplar mit persönlicher Widmung direkt über mich beziehen.

Danksagungen

Buchseiten, das habe ich wohl verinnerlicht, sind ein besonders knappes Gut. Daher möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und mich bei all denjenigen bedanken, die ihren Teil zu Idee, Entwurf, Feinschliff und schließlich Veröffentlichung von „Bargeld statt Buchgewinn“ beigetragen haben. Chronologisch ist hier zunächst mein alter Freund, anregender Diskussionspartner und erfahrener Börsenfachmann Michael Vaupel zu nennen, der das Potenzial des Themas erkannt und mir einen entscheidenden Impuls gegeben hat, das Buchprojekt zu starten. Es folgt mein ehemaliger Redaktionskollege von eigentümlich frei Henning Lindhoff, dessen aktiver Fürsprache zu verdanken ist, dass das Manuskript im zweiten Anlauf dann doch den Weg in die richtigen Hände bei der Münchner Verlagsgruppe gefunden hat.

Im dort angeschlossenen FinanzBuch Verlag danke ich dem Programmleiter Georg Hodolisch für die dem permanenten Termindruck zum Trotz stets geduldige Betreuung und kompetente Beratung sowie seiner Kollegin aus dem Lektorat Bettina Goschin für die professionelle Durchsicht des Manuskripts sowie den liebenswürdigen Umgang mit dessen Verfasser. Schließlich möchte ich mich bei meiner Familie bedanken, in deren selbsterschaffener Wohlfühlatmosphäre der Text problemlos gedeihen konnte. Dies schließt insbesondere die Elternzeit nach der Geburt meines Sohnes mit ein, in welcher die Rohfassung des Buchs entstand.

Amazon-Bestsellerliste

Bereits am Tag der Ersterscheinung erklomm „Bargeld statt Buchgewinn“ die Top Ten der Amazon-Bestsellerliste in der Kategorie „Allgemeine Börsenführer“. Was das in absoluten Zahlen bedeutet und wie lange dieser Effekt anhält? Keine Ahnung – aber es fühlt sich gut an in einer Liste mit Autoren wie Benjamin Graham, Gottfried Heller, Gerd Kommer, Peter Lynch und Jeremy J. Siegel zu stehen! Allen Lesern ein herzliches Dankeschön, gute Unterhaltung und viele neue Erkenntnisse.

Amazon Bildschirmkopie
Amazon-Bestsellerliste »Allgemeine Börsenführer« vom 20.03.2017

Blogtelegramm und Invest

Wer das Thema Hochdividendenwerte und passive Einkommensstrategien weiter verfolgen möchte, kann dies auf diesem Finanzblog tun und sich über neue Beiträge via Blogtelegramm benachrichtigt lassen. Sie möchten sich über mein Buch informieren und mich persönlich kennenlernen? Dann kommen Sie auf die diesjährige Invest, die Leitmesse für Finanzen und Geldanlage in Stuttgart (Messe). Am Samstag, den 08. April 2017 halte ich dort am Stand des FinanzBuch Verlags (Halle 4, Messestand 4/D82) eine zwanzigminütige Buchpräsentation. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. In diesem Sinne: Nur Bares ist Wahres!

Banner der Invest 2017

PS: Freikarten sind unter anderem bei der Börse Stuttgart erhältlich. Wie Sie eine kostenlose Eintrittskarte erhalten, ist auf einer gesonderten Veranstaltungsseite detailliert beschrieben. Informations- und Geländepläne zur Invest können direkt bei der Messe Stuttgart abgerufen werden.

PPS: Gibt es Themen, die Sie interessieren oder Fragen, die ich Ihnen auf diesem Blog beantworten darf? Dann schreiben Sie mir doch Ihre Wünsche – mit oder ohne E-Mail-Kontakt!

Hiermit akzeptiere ich die Erklärung zum Datenschutz.

2 Antworten auf „Bargeld statt Buchgewinn – Ab jetzt überall, wo es Bücher gibt!“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.