Erste Leserbefragung – Die Ergebnisse

Auswertung und Zusammenfassung der Antworten

Am 31. Oktober ist die erste Leserbefragung zu Ende gegangen. Insgesamt galt es 13 Auswahl- und zwei Freitextfragen zu beantworten. Die Befragung erfolgte anonym. Unter allen Teilnehmern, die ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, wurden drei Buchpreise verlost. Die Gewinner habe ich am 01. November ermittelt und noch am gleichen Tag informiert. Dazu später mehr. Anfangen möchte ich mit einigen Basisdaten.

Demografische Merkmale

Von 308 angeschriebenen Abonnenten haben etwas mehr als die Hälfte die entsprechende Mitteilung gelesen und insgesamt 67 an der Leserbefragung teilgenommen, was einer respektablen Quote von knapp 22 Prozent entspricht. Von diesen sind 14 Prozent weiblichen und 86 Prozent männlichen Geschlechts. Eine weitaus gleichmäßigere Verteilung weisen hingegen die Altersgruppen auf: 80 Prozent der Teilnehmer sind zwischen 31 und 60 Jahre als, wobei die Gruppe der dreißig- bis vierzigjährigen leicht überrepräsentiert ist. Die restlichen 20 Prozent verteilen sich auf die unter dreißig- und über sechzigjährigen.

Bewertung und Formate

Mit der Schulnote „sehr gut“ und „gut“ bewerten 93 Prozent der Teilnehmer die Inhalte des Blogs – für mich ein großes Lob und weiterer Ansporn zugleich! Die fehlenden sieben Prozent vergeben immerhin durch die Bank weg die Note „befriedigend“. Mir ist natürlich bewusst, dass das Ergebnis insofern verzerrt ist, als das interessierte und positiv gestimmte Leser vermutlich eher bereit waren, an der Umfrage teilzunehmen, als desinteressierte beziehungsweise negativ gestimmte. Auf der anderen Seite schreibe ich vorzugsweise für erstere, da letztere sich ohnehin über kurz oder lang ausklinken.

Was das Format angeht, bevorzugen etwa 70 Prozent das klassische Textformat, weitere 26 Prozent würden sich über ergänzende Audiobeiträge freuen. Daher werde ich künftig einen Versuchsballon starten und längere Blogbeiträge auch als MP3-Datei zur Verfügung stellen. Videos bevorzugen hingegen nur vereinzelte Teilnehmer – ich hoffe diesen ist mit dem jüngst gestarteten FinanzTalk ausreichend gedient.

Erweiterung des Angebots

Wie zwischenzeitig per E-Mail und Blogbeitrag angemerkt, finden knapp 70 Prozent der Teilnehmer einen Mitglieder- oder Premiumbereich grundsätzlich interessant, 20 Personen stufen das Angebot als „interessant“ oder „sehr interessant“ ein. Noch ausgeprägter ist das Interesse an einem Vor-Ort-Seminar. Hier beträgt die Zustimmungsrate 80 Prozent, wobei 52 Prozent der Teilnehmer das Angebot „interessant“ oder „sehr interessant“ finden. Die Vor-Ort-Seminare sind bereits in Planung, der Mitgliederbereich mit einer Vielzahl exklusiver Informationsangeboten bereits umgesetzt:

Themen und Inhalte

Thematisch bevorzugen die meisten Teilnehmer ganz klar die Vorstellung und Analyse von Wertpapieren sowie die Vermittlung von Praxis- und Anlagekenntnissen. Danach folgen Produkttests (Faktencheck) und allgemeine Finanzbildung beziehungsweise Wirtschaftswissen. Bei den bevorzugten Investitionen wiederum rangieren Hochdividendenwerte, Aktien und Hochzinsanlagen ganz vorne. Ich werde mich künftig an diesen Wünschen orientieren und verstärkt zu besagten Themen berichten, wobei punktuell auch Interviews und Buchbesprechungen einfließen werden. Ferner erfreulich: 71 Prozent aller Teilnehmer empfinden den Werbeanteil als angemessen, der Rest sogar als relativ niedrig. Hieran werde ich auch künftig keine beziehungsweise nur geringfügige Änderungen vornehmen, bei konkret beworbenen Produkten wird nach wie vor gelten, dass ich diese zuvor persönlich gelesen, getestet oder geprüft habe!

Gewohnheiten und Wünsche

Von allen Teilnehmern lesen 71 Prozent alle oder die meisten Blogbeiträge, die restlichen 29 Prozent lesen zumindest einige Artikel. Was die Häufigkeit neuer Veröffentlichungen angeht, hält eine deutliche Mehrheit von 90 Prozent einen Blogbeitrag pro Woche für genau richtig, vereinzelte Teilnehmer wünschen sich eine höhere oder niedrigere Frequenz. Aus dem Grund werde ich die bisherige Praxis beibehalten und etwa einen neuen Beitrag pro Woche veröffentlichen.

Auswahl an Freitextantworten

Den Teilnehmern der Umfrage stand es frei, neben den Auswahl- auch Freitextfragen zu beantworten. Auch hiervon wurde reichlich Gebrauch gemacht. Die erste Frage lautete, was die Leser besonders am Blog schätzen. Inhaltlich dominierte hierbei ganz klar die im deutschen Sprachraum einmalige Konzentration auf Hochdividendenwerte – hierzu einige Zitate:

  • „Mir gefällt der Dividendenansatz.“
  • „Die Spezialisierung auf ‚hochverzinste Anlagen‘ (vor allem auch die Alternativen zu klassischen Aktien) ist eine sehr interessante und seltene Ausrichtung.“
  • „Ich lese die Beiträge sehr gern, sie sind fundiert und begründet, außerdem nicht das, was man auf allen Finazblogs sonst lesen kann. Das Buch Bargeld statt Buchgewinn habe ich auch und habe daraus viele Anregungen erhalten.“
  • „Hochzinsanlagen als Alternative zu Aktien, einmalig!!!“
  • „Ansätze, die es sonst nirgendwo so gibt.“
  • „Den Focus auf Hochdividendenwerte finde ich sehr spannend.“
  • „Es werden Themen behandelt, die auf anderen Seiten kaum oder gar nicht besprochen werden.“

Auch stilistisch gab es einiges an Lob, allerdings auch vereinzelt Tadel:

  • „Absolut super ist die augenfällige Sachlichkeit und Seriosität. Ein absolutes Plus gibt es für die Aufmachung der Seite. Nüchtern, schlicht, aufgeräumt, kein Bling-Bling. Finde ich super! Weiter so.“
  • „Mir gefällt die relativ objektive Betrachtungsweise und die Zurückhaltung bezüglich der eigenen Person beziehungsweise der eigenen Erfolge. Die meisten Bloggerkollegen haben hier einen viel größeren Hang zur Selbstdarstellung.“
  • „Ich empfinde die sehr guten und faktenreichen Analysen als sehr hilfreich. Hier wird nicht an der Oberfläche gekratzt, sondern sehr detailreich Fachwissen geteilt.“
  • „Sehr sachliche und ausführliche Beschreibungen, viele neue Anregungen.“
  • „Mir gefällt der Focus auf das ‚was hinten raus kommt‘, ohne Geschwafel. Ein Investor investiert, damit genau das passiert.“
  • „Ein modernerer Schreibstil wäre wünschenswert (mal bei den Blogger-Kollegen schauen, zum Beispiel Zendepot, Finanzglück, Finanzwesir … die natürlich nicht kopieren aber als Inspiration nehmen dass man seriös und gleichzeitig locker-unterhaltsam schreiben kann)“
  • „Das Logo sieht aus wie ein Entenfuß – nochmal überarbeiten?“

Eine kurze Anmerkung zum letzten Punkt: Fast richtig, das Logo ist der stilisierte Abdruck von einem Gänsefuß und war eine spontane und einfach umzusetzende Idee, hierzu verweise ich auf meinen allerersten Blogbeitrag. Tatsächlich überlege ich schon länger, mir ein neues Logo anfertigen zu lassen – allerdings habe ich mittlerweile den Gänsefuß irgendwie lieb gewonnen. Vielleicht ist ja ein Grafikexperte unter den Lesern, der hierzu eine Anregung oder einen Lösungsvorschlag hat. Ferner wurden als Antwort auf die zweite Frage auch zahlreiche Wünsche geäußert:

  • „Ein Hochzins-Seminar würde mich sehr interessieren“
  • „Ein Fachwörterbuch beziehungsweise eine Erklärung der Papiere, also zum Beispiel was sind REITs wäre wünschenswert.“
  • „Mir würde eine Art Musterdepot helfen mich etwas leichter in die Materie anhand von Beispielen hineinzudenken.“
  • „Ein Setup zu Depotbanken und Steuern wäre hilfreich.“
  • „Ich würde mich über mehr Besprechungen oder Vorstellungen konkreter Einzelinvestments freuen, so wie beispielsweise der Global X Superdividend ETF.“

Auch hierzu einige Hinweise: Ein Seminar zu Hochdividendenwerten ist für das erste Quartal 2018 in Planung (Informationen folgen). Fachwörter werde ich künftig in den jeweiligen Blogbeiträgen besser oder genauer erklären. Zum Thema Depotbanken (und Informationsquellen) habe ich einen Bonusreport erstellt, der in einigen Tagen allen Abonnenten des Blogtelegramms zugestellt wird. Das Steuerthema werde ich in weiteren Blogbeiträgen besprechen (ein Artikel zur neuen Fondsbesteuerung ist noch in diesem Jahr vorgesehen). Gleiches gilt für die Vorstellung von Einzelinvestments. Hier plane ich noch zwei Besprechungen interessanter Papiere in diesem Jahr. Und schließlich habe ich mein persönliches Standardmusterdepot für Hochdividendeninvestoren im Mitglieder- beziehungsweise Premiumbereich hinterlegt:

Gewinner der Verlosung

Zu guter Letzt möchte ich noch kurz die drei Gewinner der Buchpreise vorstellen. Je ein Buch gewonnen haben:

PS: Sie möchten die Antworten auf die Auswahlfragen im Detail nachlesen? Kein Problem, die entsprechenden Ergebnisse der Leserbefragung sind mit Ausnahme der Freitextantworten auf einer Extraseite archiviert.

Anzeige

Eine Antwort auf „Erste Leserbefragung – Die Ergebnisse“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.