Faktencheck – Wie sicher ist mein Depot?

Beitrag im Audioformat

Wertpapierverwahrung bei Discountbrokern

Spätestens seit Einführung der MiFID-II-Richtlinie hat sich der Kreis der für Einkommensinvestoren in Frage kommenden Depotbanken noch einmal deutlich verengt. Bereits zuvor hatte sich mit Interactive Brokers ein Favorit herauskristallisiert, der durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen wusste. So bietet der US-amerikanische Broker seinen Kunden Zugang zu gut 80 Börsenplätzen mit über einer Millionen Wertpapieren. Und dies zu äußerst günstigen Konditionen. So kostet eine Kleinorder an der New York Stock Exchange (NYSE) gerade einmal zwei US-Dollar, für einen entsprechenden Auftrag an der Toronto Stock Exchange (TSE) werden sogar nur 1,10 kanadische Dollar fällig. „Faktencheck – Wie sicher ist mein Depot?“ weiterlesen

Schwarmfinanzierung – Projekt „Campus Bilk27“

Investition mit erstrangiger Grundbuchsicherung

Ende September 2017 habe ich mit Lasse Kammer, dem Geschäftsführer von ReaCapital, zum Thema Schwarmfinanzierung im Allgemeinen und das von ihm geführte Unternehmen im Speziellen ein (Geld-)Gespräch geführt. Die 2015 gegründete ReaCapital (*) finanziert mit einem Team aus sechs Fachleuten handverlesene Immobilienprojekte in ganz Deutschland. Der Clou: Die Projekte sind durch eine erstrangige, von einem unabhängigen Treuhänder verwaltete Grundschuld in Höhe von 1,4 Millionen Euro besichert. Bei dem verpfändeten Objekt handelt es sich um ein Bürogebäude in Hamburg-Barmbek. Eigentümerin ist die Mutter der ReaCapital, die Reafina-Gruppe. „Schwarmfinanzierung – Projekt „Campus Bilk27““ weiterlesen

Cashtest – Arrow Dow Jones Global Yield ETF

Beitrag im Audioformat

Einstieg und Überblick

In jüngster Zeit wurde ich vermehrt nach einem geeigneten „Einsteigerpapier“ im Bereich der Hochdividendenwerte gefragt. Hierbei waren in der Regel zwei Aspekte wichtig. Erstes die Möglichkeit, das Spektrum möglichst breit mit einem einzigen Wertpapier abzudecken und zweitens diesen Titel auch mit kleinen Beträgen regelmäßig besparen zu können. Eine zugegebenermaßen sehr kurze Antwort auf die Frage habe ich in einem Blogbeitrag im September des vergangenen Jahres gegeben. Das eine der beiden genannten Einstiegspapiere, den Global X SuperDividend ETF, habe ich im darauffolgenden Monat ausführlich besprochen. Dasselbe möchte ich heute mit dem zweiten genannten Papier, dem Arrow Dow Jones Global Yield ETF, nachholen. „Cashtest – Arrow Dow Jones Global Yield ETF“ weiterlesen

CapTrader – Depotverwaltung

Ein Wegweiser zum Hochdividendendepot (Teil 2)

Letzte Woche habe ich hier dargelegt, warum gerade Einkommensinvestoren kaum an einem ausländischen Discountbroker vorbeikommen. In diesem Zusammenhang habe ich Schritt für Schritt den Weg zur Konto- und Depoteröffnung bei CapTrader (*) erläutert. Über die Vorzüge des deutschen Ablegers von Interactive Brokers habe ich bereits letztes Jahr im Rahmen des großen Brokervergleichs berichtet. Vor allem die Handelbarkeit – etwa 80 Börsenplätze mit über einer Millionen Wertpapiere bedient der US-amerikanische Finanzdienstleister – und die ausgesprochen günstigen Handelskosten sprechen für das Institut. „CapTrader – Depotverwaltung“ weiterlesen

CapTrader – Depoteröffnung

Ein Wegweiser zum Hochdividendendepot (Teil 1)

Das Thema, welches seit Jahresanfang die Leser dieses Blogs und die Mitglieder der Facebook-Gruppe am meisten bewegt, ist das Thema Anlegerschutz beziehungsweise dessen jüngste Auswirkungen. Konkret: Die am 3. Januar 2018 in Kraft getretene Richtlinie 2014/65/EU über Märkte für Finanzinstrumente, kurz MiFID II. Deren Umsetzung zwingt inländische Finanzinstitute zur strengen Risikoklassifizierung von Kunden und Wertpapieren sowie umfangreichen Dokumentations- und Archivierungspflichten. Mit zwei unschönen Nebeneffekten für mündige Anleger. „CapTrader – Depoteröffnung“ weiterlesen

Schwarmfinanzierung – Projekt „Frankfurt 42“

Investition mit erstrangiger Grundbuchsicherung

Ende September 2017 habe mich an dieser Stelle mit Lasse Kammer, dem Geschäftsführer von ReaCapital, über das Thema Schwarmfinanzierung im Allgemeinen und das von ihm geführte Unternehmen im Speziellen unterhalten. Die 2015 gegründete ReaCapital (*) finanziert mit einem Team aus sechs Fachleuten handverlesene Immobilienprojekte in ganz Deutschland. Der Clou: Die Projekte sind durch eine erstrangige, von einem unabhängigen Treuhänder verwaltete Grundschuld in Höhe von 1,4 Millionen Euro besichert. Bei dem verpfändeten Objekt handelt es sich um ein Bürogebäude in Hamburg-Barmbek. Eigentümerin ist die Mutter der ReaCapital, die Reafina-Gruppe. „Schwarmfinanzierung – Projekt „Frankfurt 42““ weiterlesen

Cashtest – Horizons Gold Yield ETF

Beitrag im Audioformat

Einstieg und Überblick

Zum Abschluss der Besprechung von James Rickards Gold-Buch schrieb ich: „Typischerweise dient physisches Gold als natürlicher Hedge gegen schwächelnde Papiergeldsysteme. Diese Funktion hat Gold inne, da es über keinerlei Konterpartrisiko verfügt, das heißt in keinem Gläubiger-Schuldner-Verhältnis sondern gewissermaßen allein ‚für sich‘ steht. Damit scheidet das Edelmetall als Anlageklasse für Einkommensinvestoren eigentlich aus. Tatsächlich existiert aber ein börsengehandeltes Wertpapier, welches die Hedgefunktion des Goldes mit einer Ertrags- und Ausschüttungsstrategie koppelt und es damit auch für Einkommensinvestoren wieder glänzen lässt. Dieses Investment werde ich in einem späteren Blogbeitrag in gewohnter Ausführlichkeit besprechen.“ „Cashtest – Horizons Gold Yield ETF“ weiterlesen

P2P-Kredite – Videokurs für Einsteiger

Zwei Stunden Basiswissen für (neue) P2P-Investoren

Schon einige Male habe ich auf diesem Blog über P2P-Kredite als interessante Alternative beziehungsweise Ergänzung zu Hochdividendenwerten berichtet. Unter anderem habe ich über Investitionsmöglichkeiten in besicherte Geschäftsdarlehen sowie Privatkredite berichtet. Ferner konnte ich im Juni dieses Jahres Lars Wrobbel für ein Interview gewinnen. Der P2P-Fachmann betreibt seit Ende 2015 den aktuell besucherstärksten Finanzblog zum Thema und hat zusammen mit Kolja Barghoorn das Standardwerk „Investieren in P2P-Kredite“ (*) veröffentlicht. „P2P-Kredite – Videokurs für Einsteiger“ weiterlesen

Geldgespräch – Finanzmakler Tino Baumgart

Über Nettotarife, Provisionsberatung und die Zukunft der Finanzwirtschaft

Ein Euro gespart ist wie zwei Euro verdient – dem Fiskus und der Sozialversicherung sei Dank. Ein traditionell hohes Einsparpotenzial bei gleicher oder sogar besserer Leistung bieten seit jeher Finanz- und Versicherungsverträge. Kein Wunder also, dass sich entsprechende Vergleichsrechner im Netz hoher Beliebtheit erfreuen. Weitaus mehr Sparpotenzial bieten jedoch sogenannte Nettotarife. Hierüber habe ich mich mit Tino Baumgart unterhalten. Herr Baumgart ist Finanzmakler und Vermittler von Honorar- beziehungsweise Nettotarifen aus Halle an der Saale und seit über zehn Jahren in der Finanzbrache tätig. Für alle Leser diese Blogs wartet am Ende dieses Beitrags übrigens ein besonderes Angebot! „Geldgespräch – Finanzmakler Tino Baumgart“ weiterlesen

Schwarmfinanzierung – Projekt „LO9 – City Apartments“

Investition mit erstrangiger Grundbuchsicherung

Vor etwas mehr als einem Monat habe mich an dieser Stelle mit Lasse Kammer, dem Geschäftsführer von ReaCapital, über das Thema Schwarmfinanzierung im Allgemeinen und das von ihm geführte Unternehmen im Speziellen unterhalten. Die 2015 gegründete ReaCapital (*) finanziert mit einem Team aus sechs Fachleuten handverlesene Immobilienprojekte in ganz Deutschland. Der Clou: Die Projekte sind durch eine erstrangige, von einem unabhängigen Treuhänder verwaltete Grundschuld in Höhe von 1,4 Millionen Euro besichert. Bei dem verpfändeten Objekt handelt es sich um ein Bürogebäude in Hamburg-Barmbek. Eigentümerin ist die Mutter der ReaCapital, die Reafina-Gruppe. „Schwarmfinanzierung – Projekt „LO9 – City Apartments““ weiterlesen